Jacques Jacob Joseph Iten und Amantia Anna Rosa Bertha Aggeler

 

Jacques oder Jacob Joseph Iten wird mit folgenden Berufsbezeichnungen erwähnt:

1907 Feilenhauer, 1911 Feilenhauer / Chauffeur, 1914 fehlt noch,

1916 Chauffeur, 1923 Chauffeur, 1925 Chauffeur, 1930 Feilenhauer

 

Ereignisse aus dem Leben in Paris

 

1902 Geburt des Sohnes Joseph Iten in Chur, Kanton Graubünden, Schweiz

1905 Geburt der Tochter Bertha Laura in Granges de Sainte Croix, Schweiz

1907 Geburt der Tochter Olga Aimée in Paris

1911 Geburt des Sohnes Alfred William in Saint Ouen / Paris

1914 Geburt des Sohnes Henri Emile (oder Alfred) in Paris

1916 Tod der Tochter Bertha Laura in Paris, Eltern in Saint Ouen

1923 Tod des Sohnes Joseph Iten in Paris, Eltern in Clichy bei Paris

1925 Jacques mit Frau und zwei Kindern wohnhaft in Clichy bei Paris

1930 Tod der Tochter Olga Aimée in Paris, Eltern in Clichy bei Paris

1930 Heirat des Sohnes Alfred William in Clichy bei Paris

1939/1940 Alfred William im 21e régiment de marche de volontaires étrangers

 

1941 Sohn Henri Emile Alfred wird in mehreren Schweizer Zeitungen erwähnt

1943 Sohn Henri Emile Alfred wird in mehreren Schweizer Zeitungen erwähnt

1978 Tod des Sohnes Alfred William in Levallois Perret (Hauts de Seine)

 

 

Wohnadressen dieser Familie in Paris

 

1907 rue du Léman/Lemain 10 (Geburt)

1907 rue Montcalm 35, Grandes Carrières (Wohnort)

1911 rue des 3 Ponts St. Ouen, Saint-Ouen

1916 rue Carpeaux 2, Grandes Carrières (Sterbeadresse)

1916 Avenue des Peupliers 13, Saint-Ouen

1923 Boulevard Victor-Hugo 98 in Clichy (Wohnort)

1923 rue du Faubourg Saint Honoré 208 (Sterbeort)

1925 Boulevard Victor-Hugo 98 in Clichy (Wohnort)

1930 Boulevard Victor-Hugo 98 in Clichy (Wohnort)

1930 rue du Faubourg Saint Honoré 208 (Sterbeort)

 

 

Links zu Friedhöfen, Strassen und Karten

 

Cimetière parisien de Saint-Ouen

https://de.wikipedia.org/wiki/Friedhof_Saint-Ouen_bei_Paris

https://fr.wikipedia.org/wiki/Cimetière_parisien_de_Saint-Ouen

 

Kartenausschnitt von Nord-Paris mit dem Stadtteil "Les Grandes Carrières" sowie den 

Vororten St. Ouen (oben Mitte) und Clichy (oben links) mit dem Boulevard Victor-Hugo.

http://francecrashes39-45.net/chapelle_20_21_avril44.php

 

An der rue du Faubourg Saint Honoré 208 befand sich bis 1935 das Hôpital Beaujon.

Später wurde es nach Clichy verlegt (siehe oben verlinkter Kartenausschnitt links oben).

https://fr.wikipedia.org/wiki/Rue_du_Faubourg-Saint-Honoré

 

Heute ist die rue du Faubourg Saint Honoré eine Einkaufsstrasse mit Luxusläden und Galerien,

zudem residieren hier der Staatspräsident, das Innenministerium und einige Botschaften.

https://de.wikipedia.org/wiki/Rue_du_Faubourg_Saint-Honoré

 

 

Quellenangaben zu den obigen Einträgen

 

Die Geburtseinträge von Olga Aimée und Alfred William sowie die Sterbeeinträge von Bertha Laura , Olga Aimée und Joseph Iten kann man auf der Website der Archives de Paris im Original einsehen. 

 

Der Geburtseintrag von Alfred William enthält Randvermerke zu seiner Heirat und seinem Tod.

http://archives.paris.fr/r/123/archives-numerisees/

 

Den Zeitungsartikel aus dem Petit Parisien vom 28. Mai 1925 findet man bei Gallica,

dem Onlinearchiv der Französischen Nationalbibliothek.

https://gallica.bnf.fr/accueil/fr/content/accueil-fr?mode=desktop

 

Base des engagés volontaires étrangers entre le 1er septembre 1939 et le 25 juin 1940

http://www.memoiredeshommes.sga.defense.gouv.fr/fr/article.php?larub=227&titre=engages-volontaires-etrangers-en-1939-1940

 

Informationen zu den Régiments de marche de volontaires étrangers

http://www.picardie-1939-1945.org/phpBB2new/viewtopic.php?t=1141

https://fr.wikipedia.org/wiki/Régiments_de_marche_de_volontaires_étrangers

 

Die Zeitungsartikel betreffend Henri Emile Alfred Iten in der Schweiz findet man bei

https://www.e-newspaperarchives.ch/?l=fr

https://www.letempsarchives.ch/