Iten - Spuren in diversen Orten

Departement Nord

Franz Joseph Iten: Geburtsdatum unbekannt,

Geburtsort (oder Heimatort) Stadt Zug, Kanton Zug.

Er lebte seit dem Jahr 1900 in Lille, Dept. Nord und

bezeichnete sich selber als "soldat suisse en congé".

Er war Generalsekretär der Société Suisse de Bienfaisance

in Lille und Dolmetscher im Rathaus von Lille. Als solcher

erhielt er einen Passierschein, der auch für die Sperrzeit

von 6 Uhr abends bis 7 Uhr morgens gültig war. Wie lange er

in diesen Bereichen tätig war, ist nicht genau bekannt. Aber

er verliess Lille im November 1915, ob freiwillig oder nicht,

ist ebenfalls unklar. Wurde er innerhalb Frankreichs evakuiert

oder nach Deutschland deportiert oder begab er sich in die 

Schweiz?.Seine Karteikarte beim Roten Kreuz sagt darüber

nichts aus. Anscheinend kehrte er jedoch nach dem Krieg

nach Lille zurück, denn er starb dort am 19.12.1925. Er hatte

wohl eine Schwester, die in Baden, Aargau, Schweiz wohnte.

 

Mme François Iten, Mlle Marie Iten, M. Lucien Guerga, M. André Clerc

et les collaborateurs de sa Maison, remercient sincèrement les personnes

ayant assisté aux funerailles de M. François Joseph Iten, et celles qui,

empêchées, leur ont exprimé leurs sentiments de condoléance.

 

Inzwischen ist auch sein Sterbeeintrag online einsehbar. Daraus geht hervor, 

dass er ein Sohn von Joseph Iten und Lina Lutz war und der Ehemann von

Susanne Louise Guerga. Das Ehepaar Iten-Lutz taucht in den Listen über die

Iten in der Stadt Zug auf (Nr. 18). Deren Sohn Franz Joseph wurde am 07.09.1876

in Zürich geboren, wie es auch in seiner Sterbeurkunde in Lille erwähnt wird.

 

 

Quellen / Sources

 

Die meisten Angaben stammen aus Zeitungsartikeln

Bulletin des réfugiés du département du Nord 

Ausgaben vom Herbst und Winter 1916/1917

Französische Nationalbibliothek, Online-Portal Gallica

http://gallica.bnf.fr/?lang=DE

 

Seine Karteikarte im Online-Archiv des Roten Kreuzes findet

man unter Status: Civilians und Nationality: French or Belgian.

http://grandeguerre.icrc.org/en/File/Search

http://grandeguerre.icrc.org/en/File/Details/2124035/6/1/

 

Schweizerisches Bundsarchiv - Verlassenschaften 1926

Iten Franz-Joseph, von Zug, gestorben am 19.12.1925 in Lille

https://www.swiss-archives.ch/detail.aspx?id=4955028

 

Danksagung nach dem Tod von Franz Joseph Iten in

"Le Grand Echo du Nord de la France" vom 9. Januar 1926

http://gallica.bnf.fr/?lang=DE

 

Siehe auch Tables decennales: Lille, décès, 1923-1932, S. 303

Registres numérisés des registres de l'Etat Civil du Nord

Lille, décès, 27.10.1925 - 31.12.1925, Seite 163

 

 

Departement Doubs

Volkszählungen

 

Iten Meinrad, *1863 in Unterägeri, Landwirt, oo Marie Schmitt aus dem Elsass, wohnten 1906 in Onans, Doubs.

Knüsel Joseph, *1890 in Marly, Fribourg, 1911 Schmiedlehrling beim Hufschmied Henri Viennet in Frasne, Doubs.

(Seine Eltern und Geschwister sind im Buch über die "Knüsel - Geschichte ihrer Familien und Höfe" erwähnt.)

 

Quellen / Sources

 

Archives départementales du Doubs, Recensement de population (1906-1936)

http://archives.doubs.fr/v2/index.php?option=com_content&task=view&id=121&Itemid=1

http://archives.doubs.fr/v2/index.php?option=com_content&task=view&id=518&Itemid=1

 

 

Registration Fremde

 

Iten Gebhard Hugo, *31.03.1884 in Zug, Ankunft am 31.05.1913, Gemeinde Frasne, Doubs

Iten Rodolphe, *29.08.1880 Unterägeri, Ankunft am 02.11.1911, Gemeinde Morez, Jura

Knüsel Joseph, *17.02.1892 Buchrain, Ankunft am 08.12.1914, Gemeinde Frasne, Doubs

 

Brundler Jean, *09.03.1900 in Root LU, Ankunft am 21.06.1921, Gemeinde Ornans, Doubs

Bründler Gustave Joseph, 09.03.1900 Frankfurt/Main, Ankunft Gemeinde Ornans, Doubs

Bründler Jacques Jean Paul Georges, *16.12.1925 in Ornans, Doubs

 

Quellen / Sources

 

Registres d'immatriculations des étrangers 1893-1917

http://www.cegfc.net/www/histoire/sinibaldi/etrangers.html

 

http://www.cegfc.net/www/histoire/sinibaldi/fiches/lettre_H.html 

http://www.cegfc.net/www/histoire/sinibaldi/fiches/lettre_K.html 

http://www.cegfc.net/www/histoire/sinibaldi/fiches/lettre_B.html

 

Links zu den Archiven und Listen des Départements Doubs

 

 

Oben erwähnter Gebhard Hugo Iten könnte identisch sein mit folgender Person:

 

Tagesordnung für die Sitzungen des Geschworenen-Gerichtes in Weinfelden vom 17., 18., 19.

und 21. Mai 1909, je vormittags 8 1/2 Uhr.

Freitag den 21. Mai: Gebhard Ithen, Käser von Oberägeri, Kanton Zug, wohnhaft gewesen in Bonau, betreffend betrügerischen und leichtsinnigen Bankerotts.

 

Bote vom Untersee und Rhein, Samstag, 15. Mai 1909, Seite 1

 

 

Der Käser Ithen / Iten Gebhard Hugues hat am 9. Februar 1918 in Corbonod im Département Ain geheiratet. Er wurde am 31. März 1884 in Jonschwil St. Gallen, Schweiz geboren als Sohn von Joseph Anton Iten und Elisabeth Hildebrand, Landwirte, beide 1918 wohnhaft in Neukirch, Kanton Thurgau, Schweiz.

Die Braut Rose-Eugénie Vendert-Mottant wurde am 8. April 1895 in Anglefort geboren als Tochter des Landwirts Jules Vendert-Mottant (1918 in Anglefort) und der verstorbenen Louise Marthe Michaille.

 

Der Schreiber der Heiratsurkunde hat immer Ithen geschrieben, Gebhard selbst hat jedoch mit Iten unterschrieben. Die Heiratsurkunde kann man auf der Website der Archives départementales de l'Ain einsehen, genauso auch die Geburtsurkunde von Rose-Eugénie Vendert-Mottant in Anglefort.

 

Am 19. Dezember 1918 wurde die Tochter Marie Louise Ithen in Corbonod, Département Ain geboren.

François Marius Vendert-Mottant von Anglefort hat diese Geburt dem Standesamt gemeldet.

Auch diese Urkunde kann man auf der Website der Archives départementales de l'Ain einsehen.

Der Randvermerk weist auf ihre Heirat im Jahr 1944 im Département Isère hin.

 

https://www.ain.fr/solutions/consultez-archives-departementales/