Rosette Letter - Sister Gonzaga

Rosette Letter / Sr. Mary Gonzaga (1902-2001):

 

* 19.01.1902 Oberägeri, Schweiz

+ 23.04.2001 Cottonwood, Idaho

() 26.04.2001 Cottonwood, Idaho

Monastery of St. Gertrude Cemetery

 

 

Rosette Letter hat in Heiligkreuz (Cham) die Ausbildung zur Lehrerin absolviert. Sie las in einer Missionszeitschrift, dass im Benediktinerinnen-Kloster in Sarnen, Obwalden, zwei Schwestern aus Amerika junge Schweizerinnen anwarben führ ihre Missionsarbeit. So kam es dass sie im Jahr 1921

mit dem Schiff France von Le Havre nach New York gereist ist. Auf der Überfahrt wurden

viele Mitreisende seekrank, nur Rosette nicht und so kümmerte sie sich um die Kranken.

 

Sie trat in den St. Gertrudes Convent in Cottonwood im Staat Idaho ein. Bereits zwei Jahre

später legte sie die Heilige Profess ab. Sie war eine glühende Verehrerin von Aloysius Gonzaga.

Sie sollte den Namen Louisa erhalten, den sie jedoch ablehnte, und wählte den Namen Gonzaga.

https://www.heiligenlexikon.de/BiographienA/Aloisius_Luigi_von_Gonzaga.html

 

Sie drückte nochmal die Schulbank in Englisch und erwarb das amerikanischen Lehrerinnenpatent.

Danach war sie hauptsächlich als Lehrerin tätig, in Genesee, Pomery, Colton, Greencreek und

Cottonwood, im Staat Idaho, später für 17 Jahre an der St. Gertrudes Academy. Sie unterrichtete

Schreibmaschine und Stenographie und war die Bibliothekarin der Academy.

 

Bevor sie 1969 zum ersten Mal nach 48 Jahren zu einem Besuch in die Schweiz zurückreiste, hatte sie Bedenken, da sie ja ein Gelübde abgelegt hatte, nie wieder in ihre Heimat zurückzukehren. Doch der Bischof von Idaho erteilte ihr die Erlaubnis für diese Reise mit den Worten, dass ein Besuch bei ihren Lieben daheim mehr zähle vor Gott als dieses Gelübde.

 

Rosette Letter alias Sister Gonzaga wanderte gerne in der Natur und sammelte Blumen, die sie presste um damit Karten und Wandbilder zu gestalten, die zu richtigen Kunstwerken wurden. Laut einem Zeitungsartikel interessierte sie sich auch für Schmetterlinge und legte eine kleine Sammlung an.

Oft spazierte sie den Hügel hinauf entlang der 14 Stationen des Kreuzweges, der bei einer Kapelle endet. Daneben erstreckt sich der Friedhof, auf dem ihre Mitschwestern ruhen und auch sie selbst fand im April 2001 dort ihre letzte Ruhestätte.                                                                                                                             

 

Eintrag in der Passagierliste des Schiffs France

 

Abfahrt in Le Havre am 04.10.1921, Ankunft in New York am 11.10.1921
Letter Rosette, 19 Jahre alt, Studentin; Geburtsort und Wohnort: Oberägeri, Schweiz;

Mutter Maria A. Letter, Oberägeri; Reiseziel: St. Getrudes Convent, Cottonwood, Idaho.

Auch viele andere junge Frauen sind damals mit ihr dorthin gereist.

 

Reisedaten und Reiseroute der Sarner Schwestern

 

21.09.1921 Ankunft im Kloster St. Andreas, Sarnen

01.10.1921 Abreise, Bahnfahrt via Basel und Paris

04.10.1921 Abfahrt ab Le Havre, Schiff La France

11.10.1921 Ankunft in New York, Ellis Island

15.10.1921 Ankunft am Bahnhof Cottonwood

 

Census 1930, Creencreek, Idaho County, Idaho

 

Anna Grasser, 49 Jahre alt, *1881 Austria

eingewandert 1913, Eltern France + Austria

Mary E. Sweeney, 39 Jahre alt, *1891 California

Lodger, Eltern beide geboren in Irland

Rosette Letter, 28 Jahre alt, *1902 Schweiz

Lodger, eingewandert 1921, Eltern Schweiz    

 

Census 1940, Keuterville, Idaho County, Idaho

 

Sister Gonzaga Letter, Naturalized

38 Jahre alt, *um 1902 Schweiz

Teacher (Lehrerin), Highschool

St. Gertrudis Convent, Keuterville

 

Profess-Jubiläen Schwester Gonzaga

 

18.04.1923 Einfache Profess

26.07.1926 Ewige Profess

05.08.1948 Silberne Profess (25 Jahre)

09.06.1973 Goldene Profess (50 Jahre)

11.06.1983 Diamant Profess (60 Jahre)

07.08.1994 Profess 70 Jahre

 

Gonzaga reiste dreimal in die Schweiz

 

1969 Erste Reise in die Schweiz, im

Sommer, Besuch ihrer Geschwister

1975 Zweite Reise in die Schweiz

Mit Besuch Füeli-Ranft, Sachseln

August 1986 Dritte Reise in die Schweiz

 

Geschichte des Klosters/Convents

 

Geschichte des St. Gertruden Klosters

History of the Monastery of St. Gertrude

http://www.stgertrudes.org/history.html

 

In Memoriam: Sister Gonzaga / Rosette Letter 

https://www.stgertrudes.org/in-memoriam-sister-gonzaga-letter-osb/

 

 

Je mehr Berichte (Zeitung, Lebenslauf, Nachruf) ich über Rosette Letter bzw. Sister Gonzaga lese,

desto grösser wird mein Erstaunen darüber, wie viel Ähnlichkeit ich mit meiner Urgrosstante habe.

Beide hatten wir den Wunsch Geschichte zu studieren, was jedoch nie in Erfüllung ging. Sie war Bibliothekarin und Archivarin der Academy, ich besitze eine Privat-Bibliothek und kümmere mich um

das Familien-Archiv. Sie sammelte Blumen und presste sie, um Karten und Wandbilder zu gestalten.

Ich fertige Makro-Fotos von Blumen an, um Karten und Kalender zu erstellen. Sie legte eine kleine

Schmetterling-Sammlung an, ich beobachte diese filigranen Tiere gerne und fotografiere sie. Nur

musikalisch gehen unsere Interessen etwas auseinander, ihr Lieblings-Instrument war die Geige,

meines ist das Klavier. Doch auch diese beiden Instrumente ergänzen sich bestens.