Josef Anton Iten und Lena Meier

Hochzeit Oberägeri, Foto Atelier Bürgi
Hochzeit Oberägeri, Foto Atelier Bürgi

Josef Anton Iten (1885-1959): Wurde wie mein Urgrossvater in Deutschland geboren. Der Ort heisst Thüngen bei Karlstadt und liegt in Unterfranken das heute zu Bayern gehört. Er heiratete 1914 Lina Meier im Erliberg in Oberägeri im Kanton Zug in der Schweiz. Kurz nach der Hochzeit reisten sie mit dem Schiff La Lorraine von Le Havre nach New York. Ihr Reiseziel war zunächst die Familie Weigle in Hooper im Dodge County in Nebraska. Doch schon wenige Jahre später sind sie nach Kalifornien gezogen, wo ihre beiden Kinder Lena und Walter Josef geboren wurden. Für Josef Anton Iten und seinen Bruder Joe Iten gibt es zudem eine World War 1 Draft Card.

 

 

World War 1 Draft Registration Cards vom 12. Sept. 1918

 

Local Board Imperial County, El Centro California

Anton Iten, 3. März 1885, Nationality Switzerland

Wohnadresse: Holtville, Imperial, California

Beruf: Farming; Ehefrau: Lena Iten

Adresse: Holtville, Imperial, California

 

Joseph Iten, 26. Dez. 1881, Nationality Switzerland

Wohnadresse: Imperial, Imperial County, California

Beruf: Dairyman (Milchfarmer), Proprietor (Besitzer)

Nächster Angehöriger: Bruder Antone Iten

Adresse: Imperial, Imperial County, California

 

 

Aus dem Passport von Anton Iten geht folgendes hervor:

 

Vorheriger Reisepass wurde am 28. April 1914 ausgestellt, angeblich in Oberägeri. Dazu passt die

Passagierliste der ersten Ausreise von Le Havre nach Amerika mit Ankunft in New York im Mai 1914.

 

Der vorliegende Pass wurde am 22. Juni 1926 ausgestellt vom Schweizer Konsulat in Los Angeles.

1. Stempel: Ankunft in Le Havre bzw. Verlassen des Schiffes am 10. Juli 1926.

2. Stempel: Grenzübertritt Schweiz-Frankreich am 4. Oktober 1926.

3. Stempel: Abfahrt von Le Havre im Oktober 1925 (sollte 1926 sein).

 

 

Zur Rückreise passt die folgende Passagierliste:

 

Passagierliste 06.10.1926 - 13.10.1926 

Schiff France von Le Havre nach New York  

 

Josef Iten, 13.10.1926, 41 Jahre (*um 1885, Oberägeri)
Lena Iten, 13.10.1926, 40 Jahre (*um 1886, Oberägeri)
Lena Iten, 13.10.1926, 9 Jahre (*1917 El Centro, California)
Josef Iten, 13.10.1926, 7 Jahre (*1919 Holtville, California)

 

Josef Iten, 41 Jahre alt, Farmer; English-German, Swiss-German,

Geburtsort: Oberaegeri, Schweiz; letzter Wohnort: Los Angeles,

Visa ausgestellt in Washington am 2. Juli 1926.

 

Lena Iten, 40 Jahre alt, Hausfrau; English-German, Swiss-German,

Geburtsort: Oberaegeri, Schweiz; letzter Wohnort: Los Angeles,

Visa ausgestellt in Washington am 6. Juli 1926.  

 

 

Passagierliste vom 21.08.1928, Schiff Berlin, Abfahrt Bremen, Ankunft NY
Plüss Friedrich, 19 Jahre alt, Beruf Weber, geb. in Glarus, wohnte in Glarus.   

Vater: Friedrich Plüss, Rosengasse, Glarus, Kanton Glarus, Schweiz

Onkel: Anton Iten, BOX 512, Holtville, Imperial, California

Mehr Infos zu Plüss Friedrich und der Familie seiner Frau siehe hier.

 

  

US-Census vom 10.04.1930, California, Imperial, Holtville Township

 
Iten Anton, Vater, 45 (29), Germany, Einreise USA 1914, Farmer, Dairy farm
Iten Lena, Mutter, 43 (27), Schweiz, Einreise USA 1914
Iten Lena, Tochter, 12, California                                                           

Iten Walter, Sohn, 11, California                                                           

Plüss Fritz, Neffe, 21, Schweiz, Einreise USA 1928, Labourer, Dairy farm

 

 

Census von 1940 in San Diego, California

 

Ida Street, National City, San Diego, California

Wohnort 1935: Victor, San Joaquin, California

Anton Iten, 55 Jahre alt, *um 1885 Germany, Milker Dairy Farm

Lena Iten, 54 Jahre alt, *um 1886 Germany, Housewife

 

H. Street, National City, San Diego, California

Earnest Mathis, 24 Jahre alt, *um 1916 California, Milker Dairy Farm

Lena Mathis, 23 Jahre alt, *um 1917 California

Earnest Mathis, 4 Jahre alt, *1936 California

Paul Mathis, 1 Jahr alt, *1939 California

 

Sohn Walter wohnte bei einer Familie Joe und Anna Müller im Imperial County.

Walter Iten, 21 Jahre alt, *um 1919 California, Hired Hand, Farm Laborer.

 

 

1942 World War II Draft Registration Card (Damals wurden alle Männer erfasst,

die zwischen dem 28.04.1878 und dem 16.02.1897 geboren worden waren.)

 

Name und Wohnort: Anton Joseph Iten, Palm City, San Diego

Geburtsdatum / Ort: *03.03.1885 in Thüngen, Germany

Angehöriger: Ernest Mathis, General Delivery, Palm City

Arbeitgeber: Robert Egger, Palm City, San Diego

 

1944 wurden Josef Anton Iten und seine Frau Lena Iten-Meier endlich eingebürgert.

Das Ehepaar Iten-Meier wohnte damals an der Aloha Street in Palm City, California.

Die Entscheidung erfolgte im Dezember durch den Superior Court in San Diego.

Gleichzeitig wurde sein Name Josef Anton Iten offiziell in Anton Iten umgeändert.

 

Josef Anton Iten ist 1959 im San Diego County in Kalifornien verstorben       

seine Frau Lena/Lina Iten 1968 im Los Angeles County in Kalifornien.

 

 

Lena Mary Iten, Tochter von Josef Anton Iten und Lena Mary Meier wurde am 27.11.1917 in El Centro geboren und ist am 04.04.1993 verstorben. Sie heiratete am 10.01.1936 in El Centro Ernest Baltz Mathis von Calexico. Er war der Sohn von Martin Xavier Mathis und Maria Olivia Enz. Er wurde am 24.10.1914 in Calexico geboren und ist am 29.10.1991 verstorben. Sein Vater wurde am 01.05.1885 in Ennetbürgen geboren und ist am 02.01.1964 gestorben. Er heiratete Maria Olivia Enz am 01.12.1912 in Calexico. Seine Eltern waren Remigi Mathis von Wolfenschiessen und Franziska Barmettler von Buochs.  

 

Im Californian Death Index fand ich Lena Mary Mathis, Mutter Meier, Vater Iten, mit den obigen Daten. Sie wohnte in Rosemead und South San Gabriel, in der Nähe von Los Angeles. In der gleichen Quelle fand ich auch einen Walter Josef Iten, geb. 11.01.1919 und gest. 02.08.1979 im San Diego County. Er wohnte in Bonds Corner und Holtville im Imperial County. Dieser ist mit dem oben in der Passagierliste von 1926 erwähnten Sohn Josef identisch. Walter Josef Iten war im 2. Weltkrieg als Private der US-Army zwei Jahre in Alaska gegen die Japaner im Einsatz. Mehr dazu siehe hier.

 

Walter Josef Iten und zwei seiner Söhne sind auf dem Evergreen Cemetery (ausserhalb

von El Centro) oder auf dem Terrace Park Cemetery (ausserhalb von Holtville) begraben. 

 

http://www.rootsweb.ancestry.com/~cagha/cemeteries/imperial/evergreen-hl.txt

 

 

Linas Cousin? Carl Iten (Vater Carl Bartolomäus Iten von Unterägeri) reiste 1914 mit ihnen in die neue Welt. Auch er gab als Reiseziel die Familie Weigle in Hooper, Dodge County, Nebraska an. Er war in den Jahren 1917-1920 nachweislich in New Glarus, Green County in Wisconsin. Er arbeitete auf der Farm von Charlie Gehrig und meldete sich 1917 als Soldat zum 1. Weltkrieg. Über sein Leben nach 1920 habe ich bis jetzt leider noch nichts herausgefunden. Ob er jemals verheiratet war, ist ebenfalls noch nicht bekannt.

 

Falls jemand an weiteren Infos zu der Familie Meier von Oberägeri oder der Familie Mathis von Wolfenschiessen interessiert ist, sowie an alten Fotos der Familie Iten-Meier im Imperial Valley, California, dann kann er oder sie sich bei mir melden per Kontaktformular.

Eine Auswahl der alten Fotos der Familie Iten-Meier in Kalifornien findet ihr in der Ahnengalerie.

 

 

Familie Weigle-Krämer und Weigle-Iten

in Hooper und Fremont, Dodge County, Nebraska

 

Johann Georg und Christiana Weigle-Krämer gehörten zu den ersten Siedlern im Gebiet Dodge County in Nebraska. Sie hatten 10 Kinder, von 8 sind mir weitere Daten und Fakten bekannt. Der Sohn George heiratete Maria Josepha Iten ab Rossboden von Oberägeri. Sie war die Tochter von Franz Anton Iten und Elisabetha Mooser. Leider verstarb George schon 1 1/2 Monate später, die Todesursache ist unbekannt. Ihr gemeinsames Kind George Andrew kam 6 Monate später auf die Welt und wurde nicht einmal ganz zwei Jahre alt. Er starb wenige Wochen nachdem seine Mutter seinen Onkel Gustav Herman geheiratet hatte. Die beiden hatten 7 gemeinsame Kinder, 4 Knaben und 3 Mädchen.

 

Der Sohn Herman Anton meldete sich 1917 als Soldat für den 1. Weltkrieg. Mit ihm meldete sich auch ein Albert Joseph Weigle, den ich nicht zuordnen kann. Später zog es ihn nach Kalifornien, wann genau weiss ich noch nicht. Herman Anton und seine Frau Frieda M. Petersen sind jedenfalls in Los Angeles gestorben. Ein anderer Sohn, Arthur Gustav, verstarb 1983 im Weld County in Colorado. Der Sohn Francis Anton starb im November 1965 in Omaha, Douglas County, Nebraska. Die Tochter Louisa Mardine starb 1970 in Fremont, Dodge County, Nebraska. Die Tochter Matilda Josephine war ab 1934 mit Raymond Quinn und ab 1969 mit Theodore Leininger verheiratet.

 

Arthur G. Weigle starb im Alter von 82 Jahren in Greeley. Er wurde am 12. Nov. 1901 in Hooper, Nebraska geboren als Sohn von Gustav und Josephine (Iten) Weigle. Er war zweimal verheiratet, 1929 bis 1948 mit Inez Karich und 1951 bis 1980 mit Elva Harrod. Er arbeitete in der Platteville National Bank und der First National Bank in Greely sowie der Milliken Early Potatoe Association, überall als Buchhalter. Er hatte vier Töchter und zwei Söhne, zum Zeitpunkt seines Todes 1984 lebten auch noch eine Schwester, Matilda Leininger, und ein Bruder Howard, beide wohnhaft in Nebraska. Nach dem Gottesdienst in der St. Mary's Catholic Church wurde Arthur Weigle auf dem Mizpah Cemetery iin Platteville bestattet. (The Greeley Tribune, 10.03.1984)