Gefallene/Vermisste/Gefangene 1. Weltkrieg

Datenbank Österreichische Soldaten


http://anno.onb.ac.at/anno-suche/#searchMode=simple&resultMode=list&from=1

 

Die österreichische Nationalbibliothek hat historische Zeitungen online gestellt.

Nun sind auch diejenigen von 1914 - 1918 im Volltext durchsuchbar, darunter

Verlustlisten, Tageszeitungen und Extraausgaben. Die Verlustlisten enthalten nicht nur

Gefallene, sondern auch Vermisste und Verwundete sowie in Gefangenschaft Geratene.

In den Tageszeitungen findet man ebenfalls Verlustlisten der jeweiligen Stadt oder Region.

Zudem werden Auszeichnungen, Beförderungen, Rückkehr aus Gefangenschaft erwähnt

und es gibt Berichte über Gefangenenlager oder den Kriegsverlauf an allen Fronten.

 

Kriegsstammrollen zu Deutschen Soldaten

 

Badische Kriegsstammrollen

https://www2.landesarchiv-bw.de/ofs21/olf/startbild.php?bestand=13908

https://www2.landesarchiv-bw.de/ofs21/olf/struktur.php?bestand=13908

 

Württembergische Kriegsstammrollen (Militärische Bestände 1871-1920)

https://www2.landesarchiv-bw.de/ofs21/suche/findbuecher_mit_digitalisaten.php?archiv=1


Bayerische Kriegsstammrollen (nach Namen und Ort durchsuchbar)

Diese sind nur kostenpflichtig online einsehbar bei ancestry.de oder ancestry.com 

 

Um in den Badischen und Württembergischen Stammrollen fündig zu werden,

ist es von grossem Vorteil, wenn man Regiment und Kompanie des Gesuchten kennt.

Diese kann man manchmal herausfinden, wenn man die Person in den Verlustlisten sucht.

Oder im Falle der Württembergischen Armee gibt es auch Toten-, Vermissten- und

Gefangenen-Karteien, die ebenfalls auf der oben erwähnten Website online einsehbar sind.

 

 

Datenbanken zu Gefallenen Deutschen Soldaten

 

http://www.volksbund.de/graebersuche/content_suche.asp

Beim Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge können Sie bei der Online-Gräbersuche vielleicht die Grabstätte Ihres gefallenen Vorfahren finden. So habe ich auch die letzte Ruhestätte meines Urgrossonkels Anselm Beinberger in Frankreich gefunden. Die Gräber-Datenbank enthält Angaben wie Todesort und -Datum, Einheit, Friedhof und Grablage. Bei den Gefallenen des 2. Weltkrieges oft auch Geburtsort und -Datum.

 

http://www.weltkriegsopfer.de/index.html

Hier findet man eine Datenbank mit Gefallenen sowie viele Soldatenfriedhöfe und Gedenkstätten, auf denen deutsche Soldaten ruhen. Ich habe dort eine Gedenkseite für meinen Urgrossonkel Anselm Beinberger eingerichtet. Dank mir sind bei den Angaben zum deutschen Soldatenfriedhof Fricourt/Somme/Picardie auch einige Fotos zu sehen. Unter anderen vom Gemeinschaftsgrab wo mein Urgrossonkel ruht.

 

http://www.denkmalprojekt.org/index.htm

Grabmale, Denkmale, Verlustlisten (von Regimentern oder aus Zeitungen/Büchern),

Totenzettel, von Gefallenen beider Weltkriege und 1870/71. Jeder kann Angaben zu einem

gefallenen Vorfahren oder einem Denkmal zu den beiden Weltkriegen einsenden, aber

nur mit dem auf der Website vorhandenen Formular. Nach 10-12 Wochen sollte dann der

betreffende Eintrag auf der Website erscheinen.

 

 

Datenbank Verlustlisten (Gefallene, Vermisste, Verwundete, Gefangene)

 

http://java.genealogy.net/eingabe-verlustlisten/search

 

Ein neues Projekt vom Verein für Computer Genealogie, das noch in der Aufbauphase ist

und ständig ergänzt wird. Es handelt sich um die offiziellen Verlustlisten als Anhang zum

Armee-Verordnungsblatt oder die Abdrucke derselben im Deutschen Reichsanzeiger sowie

im Preußischen Staatsanzeiger. Sie enthalten nicht nur Gefallene, sondern auch Vermisste und Verwundete sowie in Gefangenschaft Geratene und sind nicht identisch mit den Verlustlisten beim Denkmalprojekt, die aus den jeweiligen Regiments-Geschichten stammen.

 

 

Online-Archiv zu Kriegsgefangenen und Zivilinternierten aller Nationen

 

http://grandeguerre.icrc.org/en/File/Search

 

Karteikarten und Dokumente zu Kriegsgefangenen und Zivilinternierten aller Nationen online!

Enthalten sind auch Franzosen, Belgier und Briten, die als Internierte in der Schweiz waren.

Karteikarten enthalten: Name, Vorname, Geburtsdatum, militärische Einheit,

manchmal Todesdatum oder einfach nur ein Kreuz.

Dokumente enthalten: Geburtsort, wann und wo vermisst oder verwundet, Angehörige.

Dokumente Internierte: Lager in Deutschland, Lager/Hotel in der Schweiz, Medizinisches.

 


Ehrentafel der Gefallenen und Ausgezeichnete der Universität München


http://epub.ub.uni-muenchen.de/view/lmu/pverz.html


In den Personen- und Studenten-Verzeichnissen der Ludwig-Maximilians-Universität München gibt es in den Jahren des 1. Weltkrieges jeweils am Anfang jeder Halbjahresliste eine "Ehrentafel der Gefallenen" und darauffolgend eine Auflistung der Dozenten, Mitarbeiter und Studenten der Universität München, die während des 1. Weltkrieges eine Auszeichnung erhalten haben.

Darin enthalten sind nicht nur Männer, die aus Bayern stammten und in Regimentern der bayerischen Armee dienten, sondern auch Männer aus anderen Bundesländern, den Ostgebieten und Österreich, die in der bayerischen oder andren deutschen Armeen dienten bzw. in der k.u.k. Armee Österreich-Ungarns.


 

Weitere Quellen zu Kriegsgefangenen und Zivilinternierten in der Schweiz

 

http://digital.staatsbibliothek-berlin.de/werkansicht/?PPN=PPN730056600

 

Verzeichnis der Stammlager, Arbeitsstellen und Krankenhäuser, in denen die deutschen Kriegsgefangenen in Frankreich untergebracht sind. Herausgegeben von der Dortmunder Kriegsgefangenenhilfe (Stand November 1917)

 

Listen mit deutschen Internierten in der Schweiz vom 15. Nov. 1916 findet man auch hier:

http://digital.staatsbibliothek-berlin.de/werkansicht/?PPN=PPN738530441&PHYSID=PHYS_0001

 

Weitere Informationen über die deutschen Kriegsgäste bzw. Hospitalisierten findet man hier:

http://digital.staatsbibliothek-berlin.de/werkansicht/?PPN=PPN670591726&LOGID=LOG_0002

 

Auch in den weiter oben bereits erwähnten deutschen Verlustlisten wird bei vielen deutschen Kriegsgefangenen, die in der Schweiz waren, erwähnt wo sie untergebracht waren.

 

http://www.ilelongue14-18.eu/?lang=fr (auch in deutsch und englisch vorhanden)

 

In der Liste vom 15.11.1916 sind auch Zivilinternierte enthalten. Viele von ihnen gerieten

an Bord des Schiffes "Nieuw Amsterdam" in Gefangenschaft und landeten im Lager

Ile-Longue in der Gemeinde Crozon in der Bretagne.

 

 

Weitere Quellen und Projekte zum 1. Weltkrieg

 

http://www.europeana1914-1918.eu/de

 

Europeana ist ein gesamt-europäisches Projekt bei dem in diversen Städten

Privat-Dokumente aus der Zeit des 1. Weltkrieges gesammelt werden wie Fotos,

(Feld)Postkarten oder Tagebücher sowohl von Soldaten wie auch von Zivilisten.

 

http://www.frontflieger.de/0-navi.html

War dein deutscher Vorfahre im 1. Weltkrieg in einer Fliegertruppe? Dies ist eine Website

über Fliegertruppen und deren Gefallene Mitglieder, siehe Rubrik Flieger-Friedhof.

 

Flieger Album

 

Mehr als 700 Portraits und viele tausend Fotos von Angehörigen der deutschen

Fliegertruppe im Ersten Weltkrieg! Tagebuch und 15 Fotoalben von Oberleutnant

Werner Dittmann 1914-1918. Diese informative Website existiert leider nicht mehr.

 

http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Zeppeline

 

Heutzutage beinahe in Vergessenheit geraten ist der Einsatz von Luftschiffen

während des ersten Weltkrieges. Sie standen sowohl beim Heer als auch bei der

Marine im Dienst und flogen Angriffe gegen Frankreich und Grossbritannien,

aber auch auf südliche und östliche Kriegsschauplätze.

 

 

Diverse Foren zum Thema 1. Weltkrieg

 

http://www.milex.de/forum/

 

In diesem Forum dreht sich alles um den 1. Weltkrieg. Man kann Anfragen nach

Personen, Einheiten oder Einsatzorten einstellen oder Informationen über

Uniformen und Waffen sowie Bücher und Websites zum Thema einholen.

 

http://pages14-18.mesdiscussions.net/

Französisches Forum zum 1. Weltkrieg (Grande Guerre)

Mehr Links zur Suche nach französischen Soldaten siehe hier.

 

http://1914-1918.invisionzone.com/forums/index.php?act=idx

Englisches/Britisches Forum zum 1. Weltkrieg (Great War)

Mehr Links zur Suche nach britischen Soldaten siehe hier.

 

http://www.stahlgewitter.com/

Darstellungen des Kampfes aus der Sicht der damaligen Zeit

(Heeresberichte von Westfront, Ostfront, Südfront)