Gefallene/Vermisste 2. Weltkrieg

http://www.dd-wast.de/

Deutsche Dienststelle zur Benachrichtigung der nächsten Angehörigen der Gefallenen der ehemaligen deutschen Wehrmacht. Hier kann man u. a. den militärischen Werdegang des Gesuchten anfordern. Daraus wird ersichtlich, wann der Gesuchte bei welcher Einheit war und wo diese jeweils stationiert bzw. im Einsatz war. Informationen erhält man nur über Personen, mit denen man in direkter Linie verwandt ist.
 
www.drk-suchdienst.eu/

Auf der Website „Verschollene des Zweiten Weltkrieges“ anklicken. Beim Suchdienst erhält man folgende interessante Informationen: Kriegsgefangenen- und Vermisstenregistrierung (wurde 1950 erstellt), Heimkehrerkarteikarten, Heimkehreraussagen, Vermisstenbildliste, sowie DRK-Karteikarte und DRK-Gutachten.
 
www.kirchlicher-suchdienst.de/

Hier sind vor allem Zivilvermisste aus den ehemaligen Ostgebieten registriert, vereinzelt sind auch Unterlagen zu vermissten Soldaten vorhanden. Es handelt sich dabei vor allem um Feldpostbriefe von Soldaten an der Ostfront und Kriegsgefangenenpost. 

 

http://www.volksbund.de/graebersuche/content_suche.asp

Beim Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge können Sie bei der Online-Gräbersuche vielleicht die Grabstätte Ihres gefallenen Vorfahren finden. So habe ich auch die letzte Ruhestätte meines Urgrossonkels Anselm Beinberger in Frankreich gefunden. Die Gräber-Datenbank enthält Angaben wie Todesort und -Datum, Einheit, Friedhof und Grablage. Bei den Gefallenen des 2. Weltkrieges oft auch Geburtsort und -Datum.

 

http://www.weltkriegsopfer.de/index.html

Hier findet man eine Datenbank mit Gefallenen sowie viele Soldatenfriedhöfe und Gedenkstätten, auf denen deutsche Soldaten ruhen. Ich habe dort eine Gedenkseite für meinen Urgrossonkel Anselm Beinberger eingerichtet. Dank mir sind bei den Angaben zum deutschen Soldatenfriedhof Fricourt/Somme/Picardie auch einige Fotos zu sehen. Unter anderen vom Gemeinschaftsgrab wo mein Urgrossonkel ruht.

http://www.denkmalprojekt.org/index.htm

Grabmale, Denkmale, Verlustlisten, Totenzettel, von Gefallenen beider Weltkriege
Jeder kann Angaben zu einem gefallenen Vorfahren einsenden, aber nur mit dem
auf der Website vorhandenen Formular. Nach 10-12 Wochen sollte dann der be-
treffende Eintrag auf der Website erscheinen. Doch meine Angaben zu Anselm
Beinberger, die ich samt dem Totenzettel eingesandt habe, sind dort nie erschienen.

 

 

www.vermisst-gefallen.net oder http://www.vksvg.de/

 

Verein zur Klärung von Schicksalen Vermisster und Gefallener
Nachforschungen nach vermissten Soldaten und Personen 1939-1945
Im Vermisstenforum kann man Unterstützung und Ratschläge erhalten
bei den Nachforschungen vermisster oder gefallener Soldaten. Immer
wieder finden hier auch französische Kriegskinder ihre deutschen Väter.

 

 

Feldpost im Zweiten Weltkrieg - War letters in the WW2

Ein Projekt vom Museum für Kommunikation Berlin

 

http://www.feldpostsammlung.de/

www.feldpost-archiv.de