Hanakam aus Eisendorf im 1. Weltkrieg

Die meisten Hanakams aus der Gemeinde Eisendorf, die im 1. Weltkrieg waren,

kamen aus dem Ortsteil Franzelhütte. Laut einer Liste in der Pfarrchronik

waren es 9, eine Liste in der Schulchronik zeigt sogar 11 auf. Von Eisendorf

selbst waren 3 Hanakams im Krieg und vom Ortsteil Walddorf einer.

 

In der Pfarrchronik von Eisendorf (1915-1938) werden Gefallene, Vermisste, Gefangene erwähnt:

 

Mit Tapferkeitsmedaillen ausgezeichnet worden sind:

Johann Hanakam, Franzelhütte Nr. 11, bronzene und silberne Medaille II. Klasse

Franz Josef Hanakam, Franzelhütte Nr. 11, silberne Medaille II. Klasse, deutsche Tapferkeitsmedaille.

 

Von Eisendorf sind gefallen, gestorben, vermisst:

Josef Hanakam, Franzelhütte Nr. 11, Josef Hanakam, Franzelhütte Nr. 11

 

In Gefangenschaft geraten sind:

 

Wilhelm Hanakam, Franzelhütte Nr. 3

Johann Hanakam, Franzelhüttel Nr. 11

Johann Baptist H., Franzelhütte Nr. 11

Andreas Hanakam, Franzelhütte Nr. 20

Ferdinand Hanakam, Franzelhütte Nr. ?

 

In der Schulchronik von Eisendorf (1872-1921) werden alle Eingerückten aufgelistet.

 

Eisendorf

Eingerückt: Hanakam Andreas, Hanakam Andreas, Hanakam Georg

Verwundet: Hanakam Andreas

 

Franzelhütte Eingerückte:

 

Hanakam Wilhelm, Hanakam Johann, Hanakam Franz Josef,

Hanakam Johann Baptist, Hanakam Johann, Hanakam Josef,

Hanakam Josef, Hanakam Michel, Hanakam Ferdinand,

Hanakam Andreas, Hanakam Johann Baptist.

 

Franzelhütte Ausgezeichnete:

Johann Hanakam, bronzene und silberne Taperkeitsmedaille II. Klasse, Karlskreuz

Franz Josef Hanakam, silberne Tapferkeitsmedaille II. Klasse, Karlskreuz

 

Franzelhütte Verwundete: Hanakam Johann Baptist

 

Franzelhütte Gefangene:

Hanakam Wilhelm, Hanakam Johann, Hanakam Johann Baptist,

Hanakam Andreas, Hanakam Ferdinand

 

Franzelhütte Gefallen, Vermisst:

Hanakam Josef, Hanakam Josef

 

Walddorf, Eingerückte:

Hanakam Franz

 

 

Einige Beispiele aus den Verlustlisten, die man online findet:

 

Nachricht über Verwundete und Kranke ausgegeben am 21.09.1914

Infanterist Hanakam Andreas, Infanterieregiment Nr. 35, 6. Kompanie,

Eisendorf 1883, Schuss in den linken Oberarm, Vereinsreservespital Nr. 3,

Rudolfinerhaus, Wien XIX

 

Vereins-Reserve-Spital Nr. 3, Rotes-Kreuz-Spital Rudolfinerhaus, Wien-Döbling

Karl von Frisch, Erinnerungen eines Biologen, Springer Verlag 1957, Seite 51

 

Nachricht über Verwundete und Kranke ausgegeben am 30.09.1914

Gefreiter Hanakam Andreas, Infanterieregiment Nr. 35, 6. Kompanie

Eisendorf 1883, Schuss in den linken Oberarm, Vereinsrekonvaleszenten-

Haus In Wien IX

 

Nachricht über Verwundete und Kranke ausgegeben am 21.11.1914

Verlustliste Nr. 66 ausgegeben am 21.11.1914

 

Hanakam Franz, Infanterist, k.k. LIR Nr. 7, 1. Kompanie, Böhmen,

Böhmisch Teinitz, Eisendorf, 1891, verwundet.

Hanakam Johann, Infanterist, k.k. LIR Nr. 7, 7. Kompanie, Böhmen,

Böhmisch Teinitz, Eisendorf, 1889, verwundet.

 

Nachrichten über Verwundete und Verletzte ausgegeben am 22.11.1914

Hanakam Franz, Inft. k.k. LIR 7, 1. Kompanie, Eisendorf, Streifschuss in die Rippe,

Krankenhaltstation Villach.

 

Nachricht über Verwundete und Kranke ausgegeben am 23.11.1914

Hanakam Johann, Infanterist, k.k. LIR Nr. 8, 7. Kompanie, Eisendorf 1889

Krank, Reservespital in Zombor.

 

Nachricht über Verwundete und Kranke ausgegeben am 24.11.1914

Hanakam Stefan, Infanterist, IR Nr. 35, 7. Kompanie, Eisendorf, Böhmen, 1879

Schussverletzung, Reservespital, Abteilung II in Salzburg.

 

Salzburg im Ersten Weltkrieg - Fernab der Front - dennoch im Krieg

herausgegeben von Oskar Dohle und Thomas Mitterecker

 

Verlustliste ausgegeben am 03.01.1915

Hanakam Stephan, Ers.Res., IR Nr. 35, 7. Kompanie, Böhmen, Bischofteinitz, Eisendorf 1878, verwundet.

Hanakamm Andreas, Res. Inft., Tit. Korp. IR 35, 16. Kompanie, Böhmen, Bischofteinitz, Eisendorf 1883, verwundet.

 

Nachrichten über Verwundete und Verletzte ausgegeben am 13.02.1915

Hanakam Andreas, Korporal, IR Nr. 35, 7. Kompanie, Eisendorf 1883, Schuss in den linken Unterarm mit Bruch, Reservespital in Korneuburg.

 

Verlustliste ausgegeben am 02.03.1915

Hanakam Andreas, Res Korp. IR Nr. 35, 7. Kompanie, Böhmen, Bischofteinitz, Eisendorf 1883, verwundet.

Hanakam Franz, Res. Inft., Tit. Gefr., IR Nr. 35, 5. Kompanie, Böhmen, Bischofteinitz, Neubau, 1881, verwundet.

 

Nachrichten über Verwundete und Verletzte 10.11.1915 

Hanakam Josef, Inft. IR Nr. 35, 6 Ersatz Kompanie, Eisendorf 1896, krank, 07.09.1915 gestorben

im mob. Reserve Spital Nr. 2/9, beerdigt am römisch katholischen Friedhof in Zloty Potok.

 

Verlustliste ausgegeben 29.11.1915

Hanakam Ferdinand, Inft. IR Nr. 35, 7. Kompagnie, Böhmen, Bischofteinitz, Eisendorf 1894, kriegsgefangen.

 

Verlustliste ausgegeben 03.12.1915

Hanakam Karl, Gefreiter, IR Nr. 35, 13. Kompanie, Böhmen, Bischofteinitz, Eisendorf 1893, kriegsgefangen.

 

http://anno.onb.ac.at/anno-suche/#searchMode=simple&resultMode=list&from=1

 

http://kramerius.nkp.cz/kramerius/Welcome.do?lang=en

 

Hanakam aus Eisendorf im 2. Weltkrieg

 

Hanakam aus Eisendorf auf dem Denkmal für Gefallene und Vermisste

in Eslarn bei der Kapelle der Heimatvertriebenen im Waldstück Goldberg.

 

Gefalle und Vermisste im Zweiten Weltkrieg von Eisendorf, Schmolau und Umgebung

(Eisendorf, Walddorf, Ruhstein, Karlbach, Franzlhütte, Schmolau)

 

Hanakam Andreas, aus Franzlhütte, 35 Jahre alt,

+09.02.1944 in Schtschutschina in der Nähe von Witebsk.

 

Hanakam Andreas, aus Eisendorfhütte, 32 Jahre alt,

+12.02.1944 in Kikopol im Osten

 

Hanakam Andreas, aus Eisendorf, +22.07.1941 im Osten

 

Hanakam Josef, aus Franzlhütte, 24 Jahre alt,

+12.12.1941 in Liutoritschi, Russland

 

http://www.denkmalprojekt.org/2013/eslarn_kapelle-der-heimatvertriebenen_lk-neustadt-a-d-waldnaab_wk2_bay.html


Die Gefallenen und Vermissten aus Heiligenkreuz-Haselberg

http://www.heiligenkreuz-haselberg.de/Gefallene-Vermisste


 

Hanakam und Lohrs aus Eisendorf in der Gräbersuche des Volksbundes:

 

Andreas Hanakam, Unteroffizier, *27.09.1919 Eisendorf, +22.07.1941 Wydra

Sein Grab soll sich noch in Werchowje in Russland befinden.

 

Andreas Hanakam, Obergefreiter, *08.02.1909 Franzelhütte, +09.02.1944 Moskalki

Er ruht auf der Kriegsgräberstätte in Schatkowo. 

 

Josef Hannakam, Obergefreiter, *15.11.1917 Franzelhütte, +13.12.1941 Ljutoritschj

Sein Grab soll sich noch in Bogorodizk in Russland befinden.

 

Karl Hanakam, Funker, *07.01.1913 Weissensulz, +20.08.1941 Kirowa, Kirowograd

 

Josef Lohr, Unteroffizier, *25.02.1911 Eisendorf, +11.08.1942 Dudorowsky

Sein Grab soll sich noch in Dudorowsky in Russland befinden.

 

Franz Lohr, Gefreiter, *17.02.1923 Eisendorf, +26.05.1943 Frudy

Er ruht vermutlich als unbekannter Soldat auf der Kriegsgräberstätte Schatkowo.